Bootsführerschein

  • Binne / See
  • Segeln
  • SKS

Bootsführerschein Binnen/See

Boote, deren Motorleistung 3,68 KW übersteigt, sind führerscheinpflichti

Aus diesem Grund benötigt man zum befahren von Binnengewässern, wie Rhein, Main, Donau und Saaletalsperren den Amtlichen Sportbootführerschein Binnen.

Zum Befahren von Küstengewässern, wie Nordsee, Ostsee und Mittelmeer ist der Amtliche Sportbootführerschein See vorgeschrieben, der zusätzliche Kenntnisse über Navigation und Wetterkunde beinhaltet.

bfs1

 

schulungsboot

Was wird bei der theoretischen Prüfung verlangt?

Kenntnisse über:

  • Schifffahrtspolizeiliche Vorschriften
  • Nautische Grundlagen
  • Seemannschaft
  • Wetterkunde / Navigation

Was wird bei der Praktischen Prüfung verlangt?

  • Rettungsmanöver "Mann-über-Bord"
  • Manövrieren (Ablegen, Wenden, Aufstoppen, Anlegen)
  • Fahren nach Kompass
  • Peilen (einfache Peilung / Kreuzpeilung)
  • Anlegen einer Rettungsweste
  • Wichtige Knoten

 

Lehrgangsbeginn Seeschein:
Ende Februar - ca. 5 Abende zu je 2 Stunden + 1 Wochenende Navigation

Lehrgangsbeginn Binnenschein:
Anfang April - ca. 5 Abende zu je 2 Stunden (nur 2 Stunden bei vorheriger Teilnahme am Seeschein)

Voraussetzungen:
Ärztliches Attest über ausreichendes Hör- und Seevermögen
Mindestalter 16 Jahre

Schulungsboote:

 

Fiberline G 16 - Sehr wendige Sportboote von 5 m Länge.
Schulung auch bei schlechtem Wetter möglich.

Lehrgangspreise:  
SBF-Binnen 239 €
SBF-See 309 €
SBF-Binnen + See 489 €

Segelschein

Die vom Bundesministerium für Verkehr ausgegebenen Sportbootführerscheine für Binnen und See sind für Segler Pflicht. Nur sie berechtigen den Segler, ihre Boote mit Hilfsmotoren über 5 PS auszurüsten.

Auf den Gewässern im Großraum Berlin wird von allen Seglern ein Befähigungsnachweis und beim Fahren mit Motor (auch unter 5 PS) ein amtl. Sportbootführerschein Binnen verlange.

Alle weiteren Scheine für das Segeln sind freiwillig. Hilfreich sind sie auf alle Fälle, denn Schiffsvercharterer oder auch Versicherungen verlangen oft nach diesen Befähigungsnachweisen.



Lehrgang: Amtlicher Sportbootführerschein Segeln

Hier erlernt man alle Grundkenntnisse für den Segelsport.
Vorausgesetzt, man besitzt schon den Amtlichen Sportbootführerschein Binnen, dann sind es nur noch rund 50 Fragen die für die Prüfung erlernt werden müssen.
Da wir uns nicht nur auf das Nötigste konzentrieren, bekommt man wesentlich mehr beigebracht, was in der Praxis verwendet werden kann.
Ist man nicht in Besitz des Sportbootführerscheins Binnen, dann ist der Lehrgang etwas umfangreicher (ca. 200 Fragen)

In der Praxis wird man mit den unterschiedlichen Ausrüstungen an Bord vertraut gemacht. Man lernt neben den für die Prüfung wichtigen Manövern wie Wende, Halse, Q-Wende, Mann über Bord, An- und Ablegen unter Segel natürlich auch andere wichtige Sachen wie z.B. Segeltrimm, richtige Schotführung und vieles mehr.
Natürlich bekommt man auch alle wichtigen Knoten beigebracht.

Mindestalter SBF-Segeln 14 Jahre
Mindestalter SBF-Segeln + Motor 16 Jahre
   
Lehrgangsdauer Theorie 1 Abend (wenn SBF Binnen vorhanden)
Lehrgangsdauer Praxis ca. 3 Nachmittage
   
Lehrgangspreis Theorie + Praxis 230 € incl. Schulungsmaterial, ohne Prüfungsgebühr

SKS

Dieser amtliche Schein ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, wird aber von den meisten YachtVercharterern verlangt. Themen wie Wetterkunde, Seemannschaft, Technik an Bord, Gezeitenkunde und Navigation werden hier verstärtk angesprochen.

Voraussetzung ist der Amtliche Sportbootführerschein See.
Für die Zulassung zur Prüfung ist ein Nachweis über 300 Seemeilen Erfahrung vorzulegen.

Mindestalter 16 Jahre

Die theoretische Prüfung besteht aus:
Teil 1: Beantwortung eines Fragebogens mit 30 Fragen
Teil 2: Bearbeitung einer Kartenaufgabe

Lehrgangspreis Theorie ohne Lehrmaterial und Prüfungsgebühr 250 €

Die Praxis für SKS findet an der Nord/Ostsee oder auch im Mittelmeer statt und wird separat durchgeführt.

Lehrgangspreis: Praxis ohne Charter u. Prüfungegebühr 250 €
(Charterpreis und Bootsgröße von Teilnehmerzahl abhängig)

sks 1